☰ Menu
Tel. 0209 52852

Im Trauerfall verliert man oft den Boden unter den Füßen.
Wir fangen Sie auf.

Das Unternehmen Trauerfall Bestattungsvorsorge Ratgeber Medien Partner Aktuelles

Eigene Seebestattung

Schon die Wikinger und andere seefahrende Völker übergaben die Toten ihrer Umwelt - der See. Heute wird eine Seebestattung zumeist in Betracht gezogen, wenn der Verstorbene in besonderer Weise mit der See verbunden war. Die Seebestattung setzt die Feuerbestattung voraus. Die Urnen für eine Seebestattung müssen aus besonderen Materialien bestehen, die sich im Wasser vollständig auflösen. Mit speziellen, für die Seebestattung vorgesehenen Schiffen wird auf das offene Meer hinausgefahren. Außerhalb der Dreimeilenzone wird die Urne vom Kapitän des Schiffs feierlich der See übergeben. Die Angehörigen erhalten von der Beisetzung einen Auszug aus dem Schiffstagebuch mit allen Daten und eine Seekarte mit exakter Positions- und Zeitangabe der Bestattung. Es besteht die Möglichkeit, die Beisetzungsposition bei Gedenkfahrten aufzusuchen. Die Seebestattung kann in Nord- und Ostsee, aber auch im Atlantik oder Mittelmeer durchgeführt werden.

Das Bestattungshaus Bergermann bietet diese Beisetzungsform in der Ostsee, nahe der Insel Rügen/Grabow an.

nach oben

Bestattungen Nehrkorn • Laurentiusstraße 33 • 45899 Gelsenkirchen-Horst • Tel. 0209 52852

© 2015 Bestattungen Nehrkorn